• hausermusik@bluewin.ch

  • 044 780 64 12

Die Tasteninstrumente– und Musik–Oase in Wädenswil am Zürichsee

Navigation ausklappen

Yamaha TransAcoustic ™

Was ist Yamaha TransAcoustic ™?

Ein akustisches Piano mit Lautstärkeregelung oder ein digitales Piano mit Saiten? Yamahas neueste Entwicklung erweitert die Grenzen der Fantasie und erschliesst eine ganz neue Welt an Möglichkeiten. TransAcoustic™ ist der Name, den wir einem ganz neuen Pianotypus gegeben haben. Einfach gesagt: Er macht den Resonanzboden zum Lautsprecher. Das bedeutet, dass jede Art von Klang durch die natürliche Resonanz der akustischen Anlage des Klaviers übertragen werden kann.

In erster Linie ist das TransAcoustic™ Modell ein akustisches Klavier

 

Yamaha TransAcoustic ™

TransAcoustic Testbericht

Testbericht von Keyboards ( PDF)

Ein echtes akustisches Piano

In erster Linie ist das TransAcoustic™ Modell ein akustisches Klavier mit allen Vorteilen, die man von einem Yamaha-Piano erwartet. Fast alle Komponenten werden in firmeneigenen Produktionsstätten hergestellt und daher können wir ein exzellentes Spielgefühl, lange Haltbarkeit und einen wundervollen Klang garantieren. Die Schwingungen der Saiten werden über die Stege auf den Massivholz- Resonanzboden übertragen, der dann in Bewegung gerät und den Klang erzeugt.

Spielen Sie Klavier in jeder Lautstärke

Es gibt Momente, in denen der volle Klang eines akustischen Pianos bei Ihrer Familie oder Ihren Nachbarn nicht erwünscht ist. In diesen Situationen aktivieren Sie einfach die TransAcoustic™ -Funktion - und die Hämmer schlagen nicht mehr auf die Saiten. Kontaktlose Sensoren, die sich unter jeder einzelnen Taste befinden, ermitteln Tiefe, Schnelligkeit und Timing Ihres Tastenanschlags und senden diese Informationen an den Klanggenerator weiter. Stellen Sie einfach die gewünschte Lautstärke ein und hören Sie den digitalen Klang Ihres Klavierspiels, der aus dem gesamten Instrument ertönt.

Geniessen Sie unterschiedliche Klänge

Das TransAcoustic™-Piano bietet 19 vorinstallierte Sounds an, die es Ihnen ermöglichen, eine Klangfarbe auszuwählen, die perfekt zum Musikgenre Ihres Klavierspiels passt. Treffen Sie die Wahl zwischen einem gesampelten CFX-Konzertflügel oder einer Reihe von E-Pianos und Orgeln, bis hin zur Marimba oder zum Cembalo. Zusätzlich können Sie jede externe Tonquelle anschliessen, die dann über den Resonanzbodens abgespielt werden kann.

Externe Lautsprecher sind überflüssig

Klänge, die durch Lautsprecherboxen übertragen werden, kommen von einem einzelnen Ursprungsort, sind daher linear ausgerichtet, und klingen dementsprechend. Im Gegensatz dazu nutzt das Yamaha TransAcoustic™-System den Resonanzboden des Pianos, um einen umfangreicheren und natürlicheren Klang zu erzeugen. Diese Technologie macht das gesamte Instrument zum Resonator und erzeugt so einen volleren, komplexen Klang.

Natürliche Resonanz der Saiten

Die TransAcoustic™-Technologie überträgt den digitalen Klang direkt auf den Resonanzboden des Klaviers, sodass sich das Klavier selbst wie ein Lautsprecher verhält. Der Klang, den Sie hören, besitzt die natürlichen tonalen Eigenschaften des Resonanzbodens: so als ob Sie auf einem akustischen Piano spielen würden. Die Schwingungen des Resonanzbodens werden auch auf die Klaviersaiten übertragen: sie erzeugen die gleiche natürliche Saitenresonanz wie beim Spielen eines akustischen Pianos. Da der Resonanzboden einen vollen Ton und die Saiten einen natürlichen Resonanzeffekt hervorbringen, ist der Klang des Instruments besser als je zuvor. Digitaler Klang war noch nie so natürlich.

Kombinieren Sie akustischen und digitalen Klang

Die vielleicht brillantesten Klänge entstehen, wenn Sie die akustischen und die digitalen Eigenschaften des Instruments miteinander kombinieren - zum Beispiel sanfte Streichorchesterklänge hinter einem natürlichen Klavierklang. Sie können den gesampelten CFX-Konzertflügel mit dem akustischen Piano kombinieren, um einen noch kräftigeren Klavierklang zu erhalten.

Musizieren mit Begleitung

Eine andere Möglichkeit, die TransAcoustic™-Technologie zu geniessen ist die, sich beim Klavierspiel von vorher aufgenommenen Tonspuren begleiten zu lassen, die durch den Resonanzboden erklingen. Da das Instrument ein echtes, voll besaitetes Piano ist, wird durch die natürlichen, angenehmen Schwingungen des Resonanzbodens, des Gehäuses und insbesondere der Saiten Ihr Klavierspiel um eine völlig neue Dimension bereichert. Die gesampelten Klänge werden mit einer so brillanten Echtheit zum Leben erweckt wie sie kein anderes Instrument bislang erreicht hat. Sie können den USB-Eingang benutzen, um .wav-Dateien abzuspielen oder die AUX-IN-Buchse, um alle möglichen Abspielgeräte anzuschliessen.

Silent Piano SH im Lieferumfang enthalten

Beim TransAcoustic™-Piano ist Yamahas bekannte SILENT Piano™ SH-Technologie bereits im Lieferumfang enthalten, sodass beim Üben auch Kopfhörer benutzt werden können. Bei der Aufnahmetechnik für den binaural gesampelten CFX-Konzertflügel werden Mikrofone in beiden Ohren eines Kunstkopfes untergebracht, um den Klang von der natürlichen Sitzposition des Spielers aufzunehmen. Diese perfekte akustische Umgebung ermöglicht optimales Üben und Spielen: ohne gestört zu werden oder andere zu stören.

Wie funktioniert das ?

Bei TransAcoustic™-Klavieren aktivieren Sie die Technologie indem Sie das mittlere Pedal drücken. Dies bringt eine Prall-leiste für die Hammerstiele in Position, die verhindert, dass die Hammer die Saiten anschlagen.

Optische Sensoren

Kontinuierlich arbeitende optische Sensoren ermitteln die Tiefe und Schnelligkeit, mit der die Tasten angeschlagen werden. Neben den Tastensensoren sind unter jeder der 88 Tasten Graukeilblenden installiert. Graukeilblenden sind dünne, lichtdurchlässige Plättchen, deren skalierte optische Übertragung nach unten hin zunimmt. Unterhalb der Tasten -Innerhalb der Sensoren - wird kontinuierlich ein Laserstrahl gesendet. Wenn eine Klaviertaste heruntergedrückt wird, blockiert eine Graukeilblende das Licht. Proportional zur Tiefe der gedrücktenTaste nimmt auch die Lichtmenge zu, die blockiert wird. Auf der Grundlage der Menge und der Geschwindigkeit des blockierten Lichts ermittelt der Sensor sowohl Tiefe und Schnelligkeit des Tastenanschlags.

Signale/ Informationen

Alle von den Tastensensoren und Graukeilblenden ermittelten Informationen werden dann an den Klanggenerator gesendet. Mit der Bedienungseinheit können Sie Ihren Sound und die Lautstärke auswählen und regeln.

Optimiertes Tonsignal

Das optimierte Tonsignal wird dann vom Tongenerator an zwei Transducer weitergeleitet, die über Spulen mit dem Resonanzboden verbunden sind. Die Spulen beginnen sich zu bewegen und versetzen den Resonanzboden in Schwingung - Sie hören den Klang. Die Stege, die auf dem Resonanzboden angebracht sind, übertragen die Schwingungen auf die Saiten, die dann beginnen mitzuschwingen.

Anordnung der Bauteile

Der Tongenerator, die beiden Tansducer und die Silent Piano ™ SH Einheit sind wie abgebildet eingebaut.

Bedienungseinheit

Das vordere Bedienfeld der Kontrolleinheit enthält 2 Eingangsbuchsen für die Kopfhörer, damit man zu zweit spielen oder einfach nur zuhören kann - genau das richtige für den Unterricht, für Duette oder private Serenaden. Zudem ist die Aufnahmetaste und die Wiedergabetaste einfach zugänglich.

1 - Ein-/ Ausschalter
2 - Piano Schalter
3 - Record Schalter
4 - Stop Schalter
5 - Pause Schalter
6 - Ja/Nein Plus/Minus Schalter
7 - Fuktionsschalter
8 - Fuktions-Indikator
9 - Display
10 - USB-Anschluss
11 - Kopfhöreranschlüsse
12 - Volumen-Drehknopf

Bedienungseinheit

Bedienungsanleitung

Auf der Unterseite der Kontrolleinheit befinden sich die Buchsen für die Peripherieanschlüsse wie MIDI und Mini Stereo.

13 - Spannungsversorgung 12V
14 - MIDI (IN / OUT)
15 - AUX (IN / OUT) Mini Stereo

Bedienungseinheit

 

Sachgemässe Behandlung Ihres Yamaha Klaviers

Klaviere gehören zu den vielseitigsten Musikinstrumenten, aber es sind auch die kompliziertesten und empfindlichsten. Flügel und Pianos von Yamaha sind ausserordentlich robust; sie werden in einem Verfahren hergestellt, das traditionelles Handwerk und progressive akustische Technologie kombiniert. Aber auch die besten Instrumente brauchen besondere Pflege.

More Info

 

Yamaha Apps für TransAcoustic™-Piano

Arbeiten Sie mit den verfügbaren, kostenlosen Apps an Ihrer Technik und entdecken Sie, wie man mit Spass schneller Fortschritte macht. Für die Verbindung zum iOS-Gerät ist ein Interface (mit Kabel oder Wireless) notwendig, für die App "NoteStar" ein Audiokabel.

More Info